Enzian Südtirol

Politik für die Menschen

Presse

29. Januar 2021 Zur Übersicht

Pressetext zur Pressekonferenz 29.01.2021

Vorab gleich 2 Dinge ganz klar und unmissverständlich: Ich bzw. wir sind KEINE Verschwörungstheoretiker und auch KEINE Corona Leugner ebenso auch KEINE Realitätsleugner. Wir schauen der Realität ehrlich und transparent in die Augen!! Ich bin auch KEIN klassischer Politiker, wir sind Wirtschaftsleute und sehen uns als Problemlöser!!

„Daher versuche ich mit Experten, anhand von Daten und Fakten zusätzliche und ergänzende Wege und Möglichkeiten aufzuzeigen.

Heute mit dabei 2 Experten:

Dr. Hannes Loacker (25-jährige Erfahrung in der Arzneimittelindustrie) und

Ing. Bernhard Oberrauch (Erstellung der Studie zur Mund und Nasenbedeckung).

Diese nachher zu verschiedenen Themen sprechen werden.

Ich darf Sie kurz über die Themen der kommenden Landtagswoche der Fraktion ENZIAN informieren.

Bei den 3 Aktuellen Fragestunden, die wir eingereicht haben, geht es um folgende Themen:

  1. Wirtschaftsförderungen

Der durch die Corona Maßnahmen geschädigten Firmen und deren Mitarbeiter ist schnellstens und unbürokratisch zu helfen.

  1. Die Folgen durch die Corona Maßnahmen am Beispiel Ehrenamt und Kultur

Ohne Ehrenamt und Vereine würde in Südtirol vieles nicht funktionieren. Ohne Kultur wäre Südtirol ein armes Land.

Diese Bereiche wurden in den letzten Jahrzehnten mit sehr viel Fleiß und Einsatz aufgebaut und leiden auch jetzt sehr stark unter den Maßnahmen aufgrund Corona und sind nicht zu vernachlässigen.

  1. Projekte für Menschen, die eine Beschäftigung suchen zu unterstützen und zu fördern,

um solche Menschen zu motivieren, Hilfen und Perspektiven zu bieten.

Zusätzlich zur Aktuellen Fragestunde habe ich einen Beschlussantrag formuliert zum Thema: Ehrenamt und Kultur.

Ehrenamt, Kultur und Vereine sind für Südtirol ganz ein wichtiger Bereich, welcher nicht vernachlässigt und unterschätzt werden darf.

——————————

Noch ganz kurz zum Beschlussantrag der letzten Landtagswoche (Jänner 2021) zur Studie: Mund-Nasen-Bedeckung und Aufhebung der aktuellen Corona-Maßnahmen, der mit großer Mehrheit abgelehnt wurde, den ich hier nochmals beilege!! Zu diesem Beschlussantrag wird sich nachher Ing. Bernhard Oberrauch kurz äußern. Dazu ist es mir wichtig, verschiedene Experten anzuhören:

Mir ist es ein Anliegen über jene Aspekte und Bereiche zu sprechen, welche in der Corona Zeit in den Hintergrund gerückt oder begraben worden sind.

Genau über jene Bereiche, welche die Unterstützung am meisten benötigen – von den Corona Maßnahmen am meisten betroffen sind.

Es ist mir wichtig, dass diese Themen im Landtag angesprochen, behandelt und diskutiert werden.

Als Abgeordneter fühle ich mich dazu verpflichtet, auf diese Weise zur Krisenbewältigung und im Interesse der Bevölkerung einen aktiven, konstruktiven und Wahrheitsgetreuen Beitrag zu leisten,“ zeigt sich der Abgeordnete Josef Unterholzner verantwortungsbewusst.


Dazu Dr. Hannes Loacker

 „Seit einem Jahr ist der Maßstab für alle Daten zu Corona, von den Infektionszahlen bis zu den Todesfällen, der sogenannte PCR-Test. Darauf basierend werden alle gesundheitspolitischen Entscheidungen getroffen. Es werden nicht nur die Grundrechte des Einzelnen durch Bewegungsverbote und Quarantänen gravierend eingeschränkt, es werden durch Lockdowns und Schulschließungen extreme Folgen für die gesamte Gesellschaft in Kauf genommen. Die Zuverlässigkeit dieses Testens wird schon seit Langem stark bezweifelt. Seit Kurzem hat die WHO nun festgestellt, dass allein positive Ergebnisse nicht mehr ausreichend sind und gibt klare neue Empfehlungen. Wir fordern eine sofortige Umsetzung dieser Empfehlungen durch die Südtiroler Landesregierung.

Aktuell läuft eine massive Kampagne für die sogenannte „Covid-Impfung“, welche aber gar keine Impfung ist. Es handelt sich um ein mRNA basiertes Medizinprodukt, das nicht regulär, sondern „bedingt“ zugelassen ist. Die Studie zur Wirksamkeit und Sicherheit dieses gänzlich neuartigen Stoffes ist zudem erst Ende Dezember 2023 abgeschlossen – somit nehmen alle Geimpften als Versuchskaninchen an einer großflächigen Studie teil! Weiters fehlen grundsätzlich wichtige Studien, z.B. zum kanzerogenen Potential. Warum informiert die Landesregierung die Südtiroler Bevölkerung nicht über diese doch so wichtigen Details?“, argumentiert der Pharmazeut Dr. Hannes Loacker.


Dazu Ing. Bernhard Oberrauch

Der Beschlussantrag Nr. 370/20: Studie zur Mund-Nasen-Bedeckung und Aufhebung der aktuellen Corona Maßnahmen wurde mehrheitlich abgelehnt, ohne dass die Inhalte der Studie im Detail betrachtet wurden. Ein offener Brief als Antwort zu den Aussagen bei der Abstimmung wurde veröffentlicht https://www.frei-netz.org/news/unabhngigen-studie-zur-mund-nasen-bedeckung

Realität ist, dass wir genauso wie die Umweltagentur festgestellt haben, dass die CO2-Konzentrationen in der Einatemluft unter den Masken alle als inakzeptabel bezeichnet werden müssen, da sie alle 2000 ppm weit überschreiten (5000-24.000 ppm, siehe  Grenzwert vom Umweltbundesamt “Gesundheitliche Bewertung von Kohlendioxid in der Innenraumluft.”).

Die Ärzte, die an der Studie teilgenommen haben, zeigen auf, dass die Alltagsmasken nicht vor Infektionen schützen und dass sie besonders bei Kindern schwerwiegende psychologische Auswirkungen haben können.

Am 27.01.2021 hat der Staatsrat in Rom mit sofortiger Wirkung die Pflicht einer Bozner Schülerin zum Tragen des MNS ausgesetzt, weil die italienische Regierung nach wie vor noch keine wissenschaftliche Dokumentation im Kautelarverfahren hinterlegt hat und die Eltern der gesunden  (!) Grundschülerin die gesundheitliche Belastung ihrer Tochter nachgewiesen haben. Details und die Auswirkungen finden Sie hier bei der Masken-Studie.

Brücken bauen

Anlagen:

  1. Aktuelle Fragestunden (46/Februar/21 – 47/Februar/21 – 48/Februar/21)
  2. Beschlussantrag Nr. 377/21
  3. Abgelehnter Beschlussantrag 370/20
  4. Tagesordnung Landtagssitzung Februar 2021
  5. Die WHO ändert die Test- und Interpretationsrichtlinien
  6. Wichtige wissenschaftliche Details zur sog. Corona-Impfung
  7. Flyer Impfen schützt! (Für dich, Für mich, Für uns)
  8. Allegato I (Riassunto delle caratteristiche del prodotto)
  9. Anhang I (Zusammenfassung der Merkmale des Arzneimittels)
  10. Fuldaer Zeitung vom 19.01.2021 (Bericht von Dr. Helmig)
  11. de (Unglaublich: WHO warnt vor Unzuverlässigkeit von PCR-Test – Abertausende unnötig in Quarantäne und Gesunde als infiziert gemeldet?)
  12. WHO-Informationshinweis für IVD-Benutzer in Deutscher und in Englischer Sprache (Originalfassung)

Deine Meinung zählt!

Nur gemeinsam kommen wir ans Ziel - wir freuen uns auf Deine Meinung und Vorschläge