Enzian Südtirol

Politik für die Menschen

Presse

16. März 2022 Zur Übersicht

Impfstatus Ukraine

Wenn Menschen in Not sind, ist zu helfen. Keine Frage. Das ist nicht nur für den Abgeordneten Josef Unterholzner eine Selbstverständlichkeit. Trotzdem sollte man nicht blind und von der unmittelbaren Vergangenheit geblendet an die Sache herangehen.

Die Medien haben Gefahr erahnend bis bedrohlich gemeldet, dass „nur“ ein Drittel der Ukrainerinnen und Ukrainer geimpft sei. Dass man da wohl automatisch die Covid-Impfung meinte, wundert wohl niemanden.

Was Josef Unterholzner aber wundert, und er ist beileibe kein Impfgegner, ist, dass man offensichtlich keinen Gedanken darüber verschwendet, ob diese Mitmenschen überhaupt gegen Masern, Röteln, Mumps, Tetanus usw. geimpft sind.

Unterholzner weiss, dass ihn sehr viele fast schon verachten, weil er sich nicht für die Corona-„Impfung“ ausspricht und, unterstützt durch die Meinung vieler Fachleute und Experten wie auch von Nobelpreisträgern, diese nicht akzeptiert und gegen den Mainstream schwimmt.

Ein Querdenker scheint er auch in diesem Punkt zu sein. Vielleicht ist das Denken der meisten Menschen aber mittlerweile fix eingestellt auf Corona und es ist auch niemandem ernsthaft aufgefallen, dass es während Corona keine Influenza-Grippe gegeben hat. Vielleicht hat man ja alle echten Impfungen einfach vergessen.

Deine Meinung zählt!

Nur gemeinsam kommen wir ans Ziel - wir freuen uns auf Deine Meinung und Vorschläge