Enzian Südtirol

Politik für die Menschen

Arbeit im Landtag

15. Februar 2021 Zur Übersicht

Fehlerhafte Mitteilung der Quarantäne

Letzthin hört man des Öfteren von, einige haben sich auch persönlich an mich gewandt, die von der Sanitätseinheit ein Schreiben erhalten haben, sich in Quarantäne zu begeben, ohne dass sie sich einem Test unterzogen hatten!?!?

Dies vorausgeschickt,

stelle ich an die Landesregierung folgende Fragen:

1. Ist sich der Landesrat für Gesundheit dieses Problems bewusst und gedenkt er mit der Spitze der Sanitätseinheit darüber zu sprechen? Falls ja, wie ist der Plan dieses Problem schnellstens in den Griff zu bekommen? Bitte um detaillierte Auskunft zu Zeitplan und Lösung dieses Problems.

2. Bestünde die Möglichkeit aufgrund der zusätzlichen Abarbeitung der Corona Daten, Personen aus dem Gastgewerbe (z.B. Rezeptionisten/innen) zeitlich begrenzt im Sanitätsbetrieb einzustellen, um der Situation Herr zu werden?

3. Die Personen, welche sich zurzeit im Sanitätsbetrieb durch den Papierkrieg wälzen, besser zu schulen, damit die Abwicklung leichter von statten geht? Sind Schulungen zu diesem Thema geplant? Bitte um detaillierte Auflistung zu eventuellen Kursnamen, Anzahl der Teilnehmer, Zeitraum und zum Inhalt der Kurse?

Bozen, 15.02.2021

Der Landtagsabgeordnete
Josef Unterholzner


Antwort von LR Widmann

Ad 1:
“Ist sich der Landesrat für Gesundheit dieses Problems bewusst und gedenkt er mit der Spitze der Sanitätseinheit darüber zu sprechen? Falls ja, wie ist der Plan dieses Problem schnellstens in den Griff zu bekommen? Bitte um detaillierte Auskunft zu Zeitplan und Lösung dieses Problems.”
Es handelt sich um kein Problem, sondern um die gemäß Protokoll festgelegte Vorgehensweise für Personen, die als enger Kontakt einer positiv getesteten Person aufscheinen, jedoch asymptomatisch sind. Am 10. Tag wird der betroffenen Person vorgeschlagen, einen Test zu machen oder die Quarantäne bis zum 14. Tag fortzusetzen. (Quarantäne-Protokoll des Sanitätsbetriebes, Stand 4. Februar 2021, auf der Grundlage der ministeriellen Rundschreiben vom 12. Oktober 2020 „Dauer und Beendigung der Isolation und Quarantäne“ und vom 8. Jänner 2021 „Neudefinition von Covid-19-Fällen und Teststrategie“).

Ad 2:
“Bestünde die Möglichkeit aufgrund der zusätzlichen Abarbeitung der Corona Daten, Personen aus dem Gastgewerbe (z.B. Rezeptionisten/innen) zeitlich begrenzt im Sanitätsbetrieb einzustellen, um der Situation Herr zu werden?”.
Ja, sofern sie die Kriterien für die Aufnahme der entsprechenden Position erfüllen.

Ad 3:
“Die Personen, welche sich zurzeit im Sanitätsbetrieb durch den Papierkrieg wälzen, besser zu schulen, damit die Abwicklung leichter von statten geht? Sind Schulungen zu diesem Thema geplant? Bitte um detaillierte Auflistung zu eventuellen Kursnamen, Anzahl der Teilnehmer, Zeitraum und zum Inhalt der Kurse?“
Größtenteils erfolgen die Handhabe und die Mitteilungen online über eigene Software Programme und Online Plattformen.

Mit freundlichen Grüßen.

Thomas Widmann

Deine Meinung zählt!

Nur gemeinsam kommen wir ans Ziel - wir freuen uns auf Deine Meinung und Vorschläge