Enzian Südtirol

Politik für die Menschen

Arbeit im Landtag

26. Januar 2021 Zur Übersicht

Die Folgen: Ehrenamt und Kultur

Auch das Ehrenamt und die Kultur leiden sehr stark unter der Corona-Pandemie. Südtirol ohne Ehrenamt wäre gar nicht vorstellbar, auch die Kultur hat bei der Südtiroler Bevölkerung einen großen Stellenwert. Jetzt wo all diese Menschen nahezu für ein Jahr ihrer freiwilligen Tätigkeit für das Ehrenamt nicht nachgehen konnten, sollte die Politik ihren Beitrag dazu leisten. Ehrenamt und Kultur gehören zur Südtiroler Tradition, deren Einsatz und Leistung dürfen absolut nicht unterschätzen werden.

Dies vorausgeschickt,

stelle ich an die Landesregierung folgende Fragen:

1. Was gedenkt die Landesregierung zu unternehmen, um die Menschen zu motivieren wieder ins Ehrenamt zurück zu kehren?

2. Hat sich die Landesregierung bereits Gedanken darüber gemacht, wie Ehrenamt und Kultur aus der Krise geführt werden können?

3. Nachdem keine Veranstaltungen aufgrund von Corona durchgeführt werden durften, gedenkt die Landesregierung den Vereinen die entgangenen Einnahmen in Form von Beiträgen zu ersetzen?

Bozen, 18.01.2021

Der Landtagsabgeordnete
Josef Unterholzner


Antwort von LR Achammer

Sehr geehrter Herr Abgeordneter,

ich schreibe Ihnen betreffend Ihre Anfrage zur aktuellen Fragestunde vom 26.01.2021 (Nr. 47/Feb/2021) und darf Ihnen wie folgt antworten.

Zu Frage 1: Was gedenkt die Landesregierung zu unternehmen, um die Menschen zu motivieren, wieder ins Ehrenamt zurück zu kehren?
Die Abteilung Deutsche Kultur befindet sich in engem Austausch mit allen kulturellen Verbänden und Organisationen, welche die ehrenamtlichen Ortsvereine betreuen. Dadurch ist eine gute gegenseitige Kommunikation gewährleistet, die es erlaubt, das Ehrenamt im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten und der finanziellen Verfügbarkeit zu unterstützen. Derzeit sind aufgrund der notwendigen Schutzmaßnahmen viele kulturelle Tätigkeiten ausgesetzt. Wir sind sicher, dass diese Tätigkeiten wieder Fahrt aufnehmen, sobald sie erneut zugelassen sind.

Zu Frage 2: Hat sich die Landesregierung bereits Gedanken darüber gemacht, wie Ehrenamt und Kultur aus der Krise geführt werden können?
Die Förderung der Abteilung Deutsche Kultur zielt darauf, ab, die gewachsenen Strukturen und Arbeitsplätze in dieser Krisensituation zu erhalten. Die verfügbaren finanziellen Mittel im Kulturbudget werden zu diesem Zweck eingesetzt, sodass die kulturelle Tätigkeit nach Beendigung des Notstands möglichst rasch wieder aufgenommen werden kann.

Zu Frage 3: Nachdem keine Veranstaltungen aufgrund von Corona durchgeführt werden durften, gedenkt die Landesregierung den Vereinen die entgangenen Einnahmen in Form von Beiträgen zu ersetzen?
Die derzeitige finanzielle Verfügbarkeit lässt einen Ersatz der entgangenen Einnahmen in vollem Ausmaß leider nicht zu. Dennoch wird auf die Einnahmen- und Ausgabensituation der kulturellen Organisationen im Rahmen der Förderung Rücksicht genommen.

Mit besten Grüßen

Philipp Achammer
Landesrat

Deine Meinung zählt!

Nur gemeinsam kommen wir ans Ziel - wir freuen uns auf Deine Meinung und Vorschläge